TSV Großdeinbach - FCS 2:4

Hauptkategorie: Fußball Fußball-News Zugriffe: 276

Ein wichtiger Derbysieg gelang den Jungs um Trainer Antis auswärts in Großdeinbach. In einer teilweise kuriosen Partie - gleich drei Elfmeter innerhalb der ersten 20 Minuten - konnten wir die Gastgeber verdient mit 4:2 besiegen. Gleich zu Beginn hatte Spraitbach Pech, als bei einem gut vorgetragenen Angriff Jannic Maletic knapp am linken Pfosten vorbeischoss. Im Gegenzug dann der erste Elfmeter im Spiel, leider nicht für uns. Großdeinbach erzielte in der 5. Spielminute die Führung. Spraitbach zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und machte Druck. Dies sollte sich auch sofort auszahlen, denn eine gute Möglichkeit von Alin Fuchs konnte der gegnerische Keeper nur noch per Notbremse vereiteln. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jannic Maletic in der 10. Spielminute eiskalt zum 1:1-Ausgleich. Die ab diesem Zeitpunkt zahlenmäßige Überlegenheit – Großdeinbach bekam mit der Aktion auch die rote Karte – konnte Spraitbach längere Zeit allerdings nicht nutzen. Auf dem relativ schwer bespielbaren und zudem recht kleinen Platz taten wir uns oft schwer, spielten aber auch nicht selten zu kompliziert und zu ungenau.

So bekam dann Großdeinbach erneut einen Elfmeter zugesprochen, weil wir nicht konsequent in der Spielentstehung agierten und letztlich nur ein Foul eine Chance des Gegners verhindern konnte. Glücklicherweise war unser Keeper Chrissy Link auf der Hut und parierte hervorragend den Schuss ins linke untere Eck. Dies war eine Art Weckruf für unsere Jungs. Spraitbach kontrollierte zunehmend das Spiel, traf aber bis zur Pause kein weiteres Mal. So ging es mit Gleichstand in die Pause.

Nach dem Wechsel dauerte es nur ein paar Minuten, bis Spraitbach die Führung erzielte: Jannic Maletic setzte sich in der 52. Spielminute über rechts außen schön durch und flankte nach innen, wo sein Bruder Jona mustergültig per Kopf zum 2:1 traf. Klasse gemacht! Spraitbach machte nun mit Power weiter und wurde erneut belohnt, als David Wangler in der 57. Spielminute die Führung zum 3:1 ausbauen konnte. Großdeinbach fiel es im weiteren Verlauf des Spiels zunehmend schwerer, unsere Elf in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Der vierte Elfmeter des Tages brachte uns dann in der 64. Spielminute auf die Siegerstraße, erneut Jannic Maletic traf zur 4:1-Führung. Obwohl wir dann das Spiel weiterhin kontrollierten, gelang dem Gegner doch noch das 4:2. Eng wurde es aber dennoch nicht mehr, weil unsere Jungs danach das Spiel bis zum Schlusspfiff gut verwalteten und die verdienten drei Punkte mit nach Hause nahmen.

Insgesamt kein fußballerisches Feuerwerk an diesem sonnigen Tag, was zählt sind aber die wichtigen Punkte gegen einen Gegner, der insbesondere auswärts schwer zu bespielen ist. Einen Wermutstropfen hatte die Partie dann leider auch noch: Sowohl Daniel Wengert als auch Lukas Rein mussten das Spiel verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Gute Besserung, Dani und Luki! 

Aufstellung FCS: Link, Matthias Timpel, Michael Timpel, Brech (75. Pascher), Rein (46. Wangler), Arnet, Fuchs, Brenner, Pflüger (75. Jakob), Wengert (19. Jona Maletic), Jannic Maletic.

 

Ralf Lackner (Vorstand Sport)

Drucken