Fußball-News

FC Ermis - FC Spraitbach II 7:1 - "Außer Spesen nichts gewesen"

Am Sonntag mussten unsere Jungs auf dem Nebenplatz in Großdeinbach gegen den FC Ermis Gmünd antreten. Von Beginn an war der Gegner spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche hochkarätige Chancen. Bereits zur Pause stand es folgerichtig 3:0, zwei Tore davon wurden durch Foulelfmeter erzielt. An diesem Tag konnte die Mannschaft die guten Leistungen aus den vergangenen beiden Spielen gegen einen starken Gegner leider nicht ganz bestätigen. Auch nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Bis zur 79. Minute erhöhte der Gegner auf insgesamt sieben Tore. Ralf Joos gelang immerhin der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 6:1. Weiter geht´s!

Aufstellung FCS 2: Regel, Waibel, Horlacher, Radlik, Abt, Tangl, Mödinger, Schartschinski, Mühlhaupt, Widmann (26. F. Lackner), Haas (5. Joos)

Punktgewinn in Lorch

Nach dem Spiel am Freitagabend ging es bereits am Sonntag für unsere Mannschaft weiter. Die Reise führte nach Lorch zu den Sportfreunden und somit stand für uns das erste Gmünder Derby in der Bezirksliga auf dem Schirm. Dem leicht favorisierten Gegner boten wir von Beginn an eindrucksvoll Paroli und die Mannschaft nahm in der ersten Halbzeit über weite Phasen das Heft in die Hand. Bei hohen Temperaturen erspielten sich unsere Jungs immer wieder gute Möglichkeiten, die allerdings nicht verwandelt werden konnten. Auf der Gegenseite hatten wir auch einmal großes Glück, hier hätte Lorch ein Tor erzielen können bzw. müssen. In der zweiten Hälfte erhöhte Lorch dann den Druck und hatte mehrere sehr gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Spraitbach war aber dennoch weiterhin durch Konter nicht ungefährlich. So lief die Zeit von der Uhr und letztlich dann auch für uns. Ein verdienter Punktgewinn der Mannschaft, erspielt durch eine tadellose Einstellung und Moral.                                           

Aufstellung FCS 1: Link, Maier (62. J. Lackner), Timpel, Rein, Timpel, Arnet, Fuchs, Pflüger, Maletic (51. Pascher), Brech, D. Wengert (67. Jakob)

Unglückliche Niederlage gegen die Spfr. Lorch II

Nein, es sollte an diesem Tag einfach nicht sein! Im Spiel gegen die Sportfreunde Lorch II fing sich unsere Zweite Mannschaft eine unglückliche Niederlage ein. Erst in der 88. Minute entschied der Gegner mit dem 2:3 die Partie für sich. Unsere Jungs begannen druckvoll und aggressiv, kontrollierten über weite Strecken das Spiel. Tobias Tangl erzielte mit einem sehenswerten Lupfer das verdiente 1:0. In der Folge erspielte sich das Team weitere gute Möglichkeiten, verpasste es aber, die Weichen vorzeitig auf Sieg zu stellen. Kurz nach der Pause dann erneut ein guter und schnell gespielter Vorstoß aus dem Mittelfeld heraus: Das völlig verdiente 2:0 durch Anton Regel! Es blieb kaum Zeit zum Jubeln, da kamen die Lorcher zum 2:1 Anschlusstreffer. Nun hatte der Gegner Blut geleckt und forcierte sein Spiel mit schnellen Angriffen nach vorne. Mit einem Eigentor bekamen unsere Jungs dann auch noch eine ordentliche Portion Pech ab, somit stand es in der 71. Minute 2:2. Wer nun dachte, zumindest den einen Punkt in der Tasche zu haben, wurde zwei Minuten vor Schluss eines Besseren belehrt. Unglücklich netzte Lorch noch ein und ließ unsere Jungs mit leeren Händen auf dem Platz stehen. Sehr schade, dennoch eine über weite Strecken sehr gute Leistung. Auch hier gilt: Mund abputzen und weiter geht’s!

Aufstellung FCS 2: N. Esswein, Waibel, M. Timpel, Horlacher, Radlik (72. R. Lackner), Widmann, Schmid, Tangl, Y. Wengert (46. Regel), Mödinger, Mühlhaupt (86. A. Esswein)

FC Spraitbach - TSG Hofherrnweiler II 2:7

Derzeit stehen zwei "Englische Wochen" für unsere Mannschaft an, den Auftakt gab es am vergangenen Freitag. Wie bereits vor einigen Wochen im Bezirkspokal-Halbfinale hatten wir nun erneut den Verein aus der Aalener Vorstadt zu Gast. Und wie in den Spielen zuvor bekamen wir wieder ein sehr frühes Tor, welches dann dem Gegner wieder in die Karten spielte. Unsere Jungs steckten aber trotz weiterer Treffer durch die Gäste nicht auf. Bis zum Halbzeitpfiff stand es 0:3. Aus der Kabine kommend, versuchte Spraitbach das Heft deutlich mehr in die Hand zu nehmen. Nicht ohne Erfolg: Einen schön gespielten Angriff über die rechte Seite nutzte Daniel Wengert zum 1:3 Anschlusstreffer. Bedauerlicherweise schlug erneut der "Konzentrationsteufel" zu und wir mussten quasi nach dem Wiederanpfiff das 1:4 des Gegners hinnehmen. Zwei Minuten danach traf die TSG auch noch zum 1:5. Sehr ärgerlich, aber unsere Jungs gaben nicht auf und spielten aggressiv und mutig nach vorne. Dies wurde sodann mit dem 2:5 belohnt. Hofherrnweiler erhöhte kurz danach auf 2:6, aber in den dann folgenden 25 Minuten zeigte sich, dass die Moral intakt ist und sich keiner der Spieler erkennbar aufgab. Mehrere gut vorgetragene Angriffe über beide Seiten sorgten dafür, dass auch den Zuschauern ein gutes sowie temporeiches Fußballspiel geboten wurde. In der ein oder anderen Situation kam ergänzend auch noch Pech hinzu und die Gäste sorgten in der 90. Minute für den 2:7-Endstand. Ein verdienter Sieg für Hofherrnweiler, dennoch eine achtbare Leistung unserer Jungs.

Aufstellung FCS 1: Esswein, Maier, Timpel, Pascher (46. Pflüger), Timpel (78. J. Lackner), Rein (62. Jakob), Arnet, Fuchs, Maletic, Brech, D. Wengert (86. Y. Wengert)

Niederlage gegen den TV Neuler

Der Bezirksliga-Zug ist mittlerweile losgefahren, doch wir konnten (bislang) nicht aufspringen. So oder auch ähnlich lässt sich zum einen die Niederlage vom letzten Sonntag und lassen sich die bisherigen Ergebnisse in Kürze beschreiben. Die erwartet starke Mannschaft aus Neuler machte von Beginn an Druck und erzielte bereits in der 7. Minute das 0:1. Doch dann erfolgte ein gute Reaktion unserer Jungs, am deutlichsten zeigte sich dies am Pfostenschuss durch Daniel Wengert, leider war uns hier das 1:1 nicht vergönnt. In der Folge hielten die Gäste das Tempo hoch und erzielten bis zur Pause weitere zwei Tore. Nach dem Seitenwechsel kämpfte unsere ersatzgeschwächte Mannschaft gegen die Niederlage an und hatte durchaus auch die ein oder andere Möglichkeit, welche jedoch zumeist nicht bis zum letzten gefährlichen Abschluss zu Ende gespielt wurde. Im weiteren Verlauf zeigte sich dann auch, dass wir derzeit nicht in der Lage sind, weitere Tore zu vermeiden. Zwischen der 53. und 85. Minute erhöhte Neuler eiskalt und stellte das Endergebnis in Höhe von 0:7 her. Insofern geht die deutliche Niederlage in Ordnung. Die Gelegenheit zum neuen Spiel und somit möglicherweise auch zu neuem Glück bietet sich für unsere Erste Mannschaft bereits am Freitagabend im Heimspiel gegen die TSG Hofherrnweiler II. Weiter geht’s!

Aufstellung FCS 1: Link, M. Timpel, Pascher, Beißwenger (70. Horlacher), Arnet, Fuchs, Maletic, Daboci (46. J. Lackner), Brech, Jakob, D. Wengert ( 83. Y. Wengert)